• Frontplatte Verbundstoff hinterdruckt
  • Frontplatte Verbundstoff hinterdruckt
  • Frontplatte Verbundstoff hinterdruckt Detail

Verbundstoffe

Verbundstoffe bestehen aus mindestens zwei verschiedenen Materialien, die vollflächig miteinander verbunden sind; sie werden für Schilder und Fronten eingesetzt.

Eine typische Anwendung ist die Verbundfrontplatte: sie besteht meist aus einer hinterdruckten Kunststofffolie (z. B. aus Polycarbonat) und einer Trägerplatte (z. B. aus Aluminium), die miteinander deckungsgleich verklebt werden. Darüber hinaus sind vielfältige Kombinationen möglich.

Zu den Verbundstoffen zählt auch das zum Gravieren verwendete Schichtstoffmaterial Resopal®.

Eigenschaften und Vorteile

  • Eigenschaften können durch die Werkstoffauswahl beeinflusst werden
  • die Vorteile verschiedener Materialien können durch Verbundstoffe kombiniert werden

Anwendung

Typenschilder, Leistungsschilder • Markenschilder, Embleme • Skalen, Maßstäbe, Ziffernblätter • Rohlinge, Stanzteile, Funktionsteile • Barcodeschilder • Frontplatten, Frontblenden

Fertigungsverfahren

bedruckthinterdruckt, eloxiert, lackiert, graviert, geprägt, laserbeschriftet

Werkstoffe

  • Aluminium
  • Edelstahl
  • Polyvinylchlorid (PVC)
  • Polyethylenterephthalat (PET)
  • Polycarbonat (PC)
  • (sonstige) Polyester
  • Polystyrol (PS)
  • Resopal®

Materialstärke

je nach verwendeten Werkstoffen Gesamtstärken von 0,2 mm bis 6,0 mm

Oberflächen

unterschiedlichste Oberflächen je nach Werkstoff